Légèreté classique

Termine für das Jahr

In regelmäßigen Abständen finden in unserer Reitschule Lehrgänge und Seminare mit international bekannten Ausbildern und Trainern statt.

Facebook

Impressionen Reitkurs

RIF_8900.JPG

Fotoimpressionen Reitlehrgänge bei „Légèreté Classique“.

Physiotherapie und Akupunktur für Pferde

physio_30.gif

Im Jahr 2005 begann Cornelia Jöst eine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin am IFT Viernheim. Erfolgreicher Abschluß im September 2008. Dann Weiterbildung in der Akupunktur, zertifizierter Abschluß im Februar 2009.

Seminar
"Longe, Doppellonge, Arbeit an der Hand"

die Arbeit an der Longe, Doppellonge, sowie an der Hand, dient der Vorbereitung des Pferdes zum geritten werden, als auch bei Pferden zur Gymnastizierung, die aus verschiedenen Gründen bedingt, nicht, oder nicht mehr unter dem Sattel gearbeitet werden können. Wie Beispielsweise nach langer Trainingspause, Verletzung, Krankheit oder auch anderen Gründen.

Kondition, Balance, Selbsthaltung, Geduld, Konzentration werden verbessert. Das Pferd lernt sich über seinen Körper sich in einer zweckmäßigen Haltung auszubalancieren, die Muskulatur kann sich dazu funktional aufbauen, Sicherheit sowie das Selbstvertrauen des Pferdes wächst.

Bodenausbildung ist nie losgelöst von der Reitausbildung, sie bietet dem Pferd die Möglichkeit, ohne störendes Reitergewicht seine eigene Balance zu finden. Boden- und Longenarbeit ist kein Firlefanz, sie dient der Bildung von Respekt und Vertrauen. Das Pferd findet sein Gleichgewicht, ohne dass es durch das Gewicht des Reiters aus der Balance gebracht wird, es ist gezwungen, sein Gleichgewicht in sich selbst zu suchen. Wer sich die Mühe macht und die Boden- und Longenarbeit nicht als Ersatz zum Reiten sieht, sondern ihre gymnastizierende und schulende Wirkung erkannt hat, kann vielen Problemen, die im Laufe der Ausbildung auftreten können, entgegenwirken.

Longieren dient nicht dazu, dem Pferd die fehlende Bewegung zu verschaffen, geschweige denn, es einfach im Kreis zu schleudern. Eine gute Bodenarbeit an der Longe, sowie an der Hand, fördert Vertrauen, Respekt, Gehorsam, Motivation, Kondition, Koordination, sowie den Muskelaufbau und ist die Grundlage für die Ausbildung unter dem Sattel.

Viele Pferdebesitzer lassen einer guten Ausbildung vom Boden, oder an der Longe einen viel zu niederen Stellenwert zu kommen, dabei fördert gerade eine korrekte und kontinuierliche Longenarbeit die Elastizität und Flexibilität des Pferdes. Gehorsam, Vertrauen und Respekt gegenüber dem Menschen können auf spielerische Art und Weise entwickelt werden. Denn Vertrauen und Respekt, sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit zwischen Mensch und Pferd.

Ein gesundes, leistungsstarkes, motiviertes sowie mental ausgeglichenes Pferd wird es Ihnen über viele Jahre danken.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz